Consell Comarcal del Baix Empordà Accés ràpid a les àrees del Consell Comarcal
   
Català Castellano English Deutsche Deutsche
Geographische lage Territorium und ressourcen Aktiv tourismus Kultur Gastronomie Unterkunft Veranstaltungs Empfehlungen Veröffentlichungen Qualität
Puppenmuseum
Musée de la Poupée

Das Puppenmuseum entstand im Jahr 1997, dank einer Schenkung von Josefina Teixidor, mit der Idee, die Puppe als ein weiteres Objekt der Kultur der Menschheit zu präsentieren.  Darüber hinaus finden Sie eine Privatsammlung von alten Puppen von Neus Borrell und eine 245-teilige Sammlung von Häkelpuppen, eine Schenkung der Familie Grau Muntada. Ferner können Sie Puppen der Marken Barbie und D’Antón vorfinden, die speziell für Sammler gefertigt wurden.

Zurzeit finden Umgestaltungs- und Ausbauarbeiten im Museum statt, das im Jahr 2017 wieder seine Türen öffnet.

 

 

Pl. de Lluís Companys, s/n
17249 Castell d’Aro
Tel. 972 82 56 36
museudelanina@platjadaro.com
www.platjadaro.com


> Gala-Dalí-Burg - Wohnhaus und Museum > Archäologisches Museum Von Katalonien > Mittelmeermuseum > Fischereimuseum > Das Korkmuseum > Terrakotta Keramikmuseum von la Bisbal > Geschichtmuseum von Sant Feliu de... > Museum der Seenotrettung > Ausstellungshaus Espai Carmen Thyssen... > Stiftung Josep Pla > Cuixart - Stiftung > Mascort - Stiftung > Can Mario. Stiftung Vila Casas > Palau Solterra. Stiftung Vila Casas > Das Grosse Museum der Zauberkunst.... > Museum - Kulturhaus Ca la Pruna > Das Museum der Konfitüre > Spielzeugmuseum > Puppenmuseum > Landmuseum Sammlung von bäuerlichen... > Museum der Zarzuela Enrique Sacristán > Interpretationszentrum der Gastronomie > Interpretationszentrum Sa Perola > Bauwerksensemble Sant Sebastià de la... > Krippendioramen im Solius-Kloster > Suchmaschine für kulturelle Angebote...
Més informació


Consell Comarcal del Baix Empordà
C/Tarongers, 12 · Tel. 972 642 310 · 17100 La Bisbal d'Empordà · turisme@baixemporda.cat - Google+
© 2006-2007 Consell Comarcal del Baix Empordà
disseny web comunicatek
Aquesta acció està subvencionada pel Servei Públic d’Ocupació de Catalunya en el marc dels Programes de suport al desenvolupament local